Moderner Sichtschutz mit Glaselementen

Balkon Lexikon – Leeb Balkone von A bis Z

Balkon Lexikon

Info & FAQ zum Balkon – Leeb Balkone von A bis Z

A

Abschlussleiste:

Die Abschlussleiste bildet den oberen bzw. unteren Abschluss der Füllung eines Balkons. Oftmals ist vor den Abschlussleisten auch noch ein Rahmen angebracht. In diesen Fällen wird die Füllung vom Rahmen und nicht von den Abschlussleiten „gehalten“.

Absturzsicherung

Ein Balkon dient in erster Linie als Absturzsicherung. Dabei sind gesetzliche Vorschriften (Bauordnung) einzuhalten. Absturzsicherungen sind ab einer Fallhöhe von 1 Meter vorgeschrieben und müssen eine Mindesthöhe von 100cm aufweisen. Ab einer Absturzhöhe von 12 Metern muss die Höhe der Absturzsicherung (=Balkongeländer) mindestens 110cm betragen.

ALU COMFORT PLUS®-Beschichtung

Bei der ALU COMFORT PLUS®-Beschichtung werden hydrophobierende Partikel im gesamten Lackaufbau verteilt. Diese sorgen dafür, dass Schmutzpartikel nicht am Balkon haften bleiben und durch zu Kugeln geformte Wassertropfen – wie bei einem Lotusblatt – abtransportiert werden.
Dadurch ergibt sich für Leeb-Balkon-Besitzer der Vorteil des geringen Wartungs- und Pflegeaufwands gepaart mit der langjährigen Top-Optik.

Aluminium

Aluminium ist ein chemisches Element. Das Leichtmetall Aluminium hat ein silbrig-weißes Aussehen und ist sehr korrosionsbeständig.
Der Werkstoff Aluminium steht für edle Optik, Stabilität und Langlebigkeit – Attribute, die auch unsere Leeb-Balkone auszeichnen.
Anbaubalkon:
Leeb bietet mit seinen Anbaubalkonen die tolle Möglichkeit, sich zusätzlichen Wohnraum zu schaffen. Sollte ein Haus keinen Balkon besitzen, oder ein zusätzlicher Balkon gewünscht sein, besteht die Möglichkeit, diesen nachträglich anzubauen.
Dabei kommen mehrere Varianten in Frage, die im Kapitel „Anbaubalkone“ näher erläutert werden.

B

Balkon

Als Balkon versteht man grundsätzlich eine aus einem Gebäude hervorragende, betretbare und mit der Gebäudehülle verbundene Plattform über dem Gebäudeniveau (=Boden). Laut Bauordnung muss diese Plattform mit einer Absturzsicherung (=Balkongeländer) versehen sein.

Baluster

Als Baluster werden die Steherverkleidungen von Balkonen verstanden. Es handelt sich hierbei um die „Abschlusssäulen“ eines einzelnen Balkonfeldes. Diese dienen sowohl der Abdeckung von als auch der Befestigung des Balkons an Eisensteher. Damit wird der Balkon mit der Balkonplatte verbunden.
Bei Alu-Balkonen von Leeb sind die Baluster so gestaltet, dass keine Befestigungsschrauben sichtbar sind. Damit erhält ihr Balkon eine perfekte Optik – von Außen, wie auch von Innen.

Betonblende

Die Betonblende dient der Abdeckung der Betonplatte, auf die der Balkon montiert wird.

Blumenkästen

Blumenkästen sind für viele Hausbesitzer ein dekorativer Bestandteil eines Balkons. Bei Alu-Balkonen von Leeb wird, je nach Ausführung, unterschieden zwischen Blumenkästen zum Einhängen und solchen, die fest mit dem Balkon verschraubt sind.

C

Chemische Reinigungsmittel

Für Alu-Balkone von Leeb sind zur Reinigung lediglich klares Wasser und ein Tuch notwendig. Dank der einzigartigen ALU COMFORT PLUS ®-Beschichtung bleibt kein Schmutz am Balkon haften und auf chemische Reinigungsmittel kann verzichtet werden.

D

Dekore

Dekore sind Zierelemente, die in zahlreichen Leeb-Balkonen vorkommen. Da unsere Balkone jedoch nicht „von der Stange“ kommen, sondern für unsere Kunden individuell produziert werden, ist eine personalisierte Gestaltung des Balkons möglich. Es gibt daher zig-hunderte Möglichkeiten, Dekore und Balkonmodelle zu kombinieren. Dadurch kann jeder Balkon zu einem Unikat werden.

E

Edelstahlbalkon

In den letzten Jahren hat sich der Edelstahlbalkon als Alternative zu einem Alu-Balkon etabliert – zumeist in Verbindung mit Glas. Auch Leeb bietet solche Edelstahlbalkone an. Allerdings ist die Modellvielfalt bei Edelstahlbalkonen beschränkt, während gerade diese große Auswahl ein klares Plus für Alu-Balkone darstellt.

Erker

Balkonform, die überdacht und von eigenen Wänden umgeben ist.

Erscheinungsbalkon

Als repräsentativer Bau im Allgemeinen wird ein öffentliches Gebäude mit einem hohen Stellenwert für die Bevölkerung bezeichnet, wie z.B. ein Rathaus, ein Dom, eine Universität oder ein Schloss. An solchen Gebäuden findet man häufig einen so genannten Erscheinungsbalkon. Dieser dient als Plattform für Persönlichkeiten um vor einem Publikum in Erscheinung zu treten. Es handelt sich um eine, im Obergeschoss von Gebäuden befindliche Plattform, welche auf einen Platz oder auf eine Straße hin gerichtet ist. Sie ist von einer Brüstung (ein dicker, durchgängiger Aufbau zur Absturzsicherung), bei moderneren Bauten auch von einem einfachen Geländer (eine durchbrochene, meist verstrebte Absturzsicherung) eingefasst. Die Brüstung bzw. das Geländer umfasst den Balkon dabei zwei- oder dreiseitig.
Bekannte Beispiele solcher Erscheinungsbalkone sind beispielsweise die Benediktionsloggia am Petersdom, der Erscheinungsbalkon des Berliner Stadtschlosses, der Balkon am Buckingham Palace und natürlich der Balkon des Schlosses Belvedere, auf dem Außenminister Leopold Figl am 15. Mai 1955 dem österreichischen Volk den unterzeichneten Staatsvertrag zeigte.

F

Familienbetrieb

Die Firma Leeb Balkone wird in 4. Generation als Familienbetrieb geleitet. Franz Leeb, der Vater des heutigen Geschäftsführers Markus Leeb, hat um 1975 begonnen, Holzbalkone zu produzieren und das Unternehmen so zu Europas Nr. 1 bei Balkonen gemacht.

Fertigung

Die Fertigung von Leeb-Balkonen erfolgt ausschließlich in unserem Werk in Gnesau/Kärnten. Damit erstehen Sie ein 100% österreichisches Produkt.

Französischer Balkon

Beim französischen Balkon handelt es sich im Grunde um keinen „echten“ Balkon, sondern vielmehr um eine Absturzsicherung vor einem bodentiefen Fenster.

Füllung

Als Füllung wird jener Teil eines Balkon bezeichnet, der jedem Modell sein charakteristisches Aussehen verleiht. Im Gegensatz dazu unterscheiden sich Baluster, Betonblende und Handlauf bei den meisten Modellen kaum voneinander, abgesehen von der Farbe.

G

Geländer

Der Begriff „Balkon“ in dem Sinne, wie wir ihn hier verwenden, müsste eigentlich korrekt „Balkongeländer“ heißen. Denn dieses Geländer dient der oben erwähnten Absturzsicherung.
In unserer Auffassung ist die Bezeichnung „Balkongeländer“ für Leeb-Balkone jedoch zu eng gefasst. Unsere Balkonmodelle werten ein Haus auf und machen einen Balkon (im Sinne einer Betonplatte) erst zu dem, was ein Balkon sein sollte: ein zusätzlicher Wohnraum, der auch optisch keine Wünsche offen lässt.

H

Handlauf

Der Handlauf schließt den Balkon (im Sinne des Balkongeländers) oben ab. Im normalen Sprachgebrauch wird der Handlauf oftmals als Geländer bezeichnet.

Holzbalkon

Obwohl Leeb Balkone zu ca. 85% Alu-Balkone fertigt, hat uns der Holzbalkon erst zu Europas Nr. 1 bei Balkonen gemacht. Seit 1975 werden in unserem Werk Holzbalkone gefertigt – und zwar aus qualitativ höchstwertigem Nadelholz, das im Umkreis von ca. 20km um unser Werk in Gnesau/Kärnten auf über 1000 Metern Seehöhe wächst.
Damit auch diese Balkone pflegeleicht und langlebig bleiben, haben wir unser VACU Protect-Oberflächenverfahren entwickelt, das unsere Holzbalkone dank Tiefenimprägnierung wasserabweisend und UV-beständig machen.

Holzoptik Balkon

Seit einiger Zeit ist es möglich, durch ein ausgeklügeltes Verfahren, Alu-Balkone in Holzoptik herzustellen. Dadurch lassen sich die Vorteile eines Alu-Balkons mit der Optik eines Holzbalkons kombinieren. Alle Alu-Balkone von Leeb sind auch in einer von 9 innovativen Holzoptiken erhältlich.

I

Imprägnierung

Unsere Holzbalkone werden mit unserem eigens entwickelten VACU Protect-Oberflächenverfahren behandelt, um sie pflegeleicht und langlebig zu machen. Dabei wird die Imprägnierung tief in das Holz eingebracht, wodurch es wasserabweisend und UV-beständig wird. Somit sind unsere Holzbalkone perfekt vor Pilz- und Schädlingsbefall, UV-Strahlen und Verwitterung geschützt.

J

K

Korrosionsbeständigkeit

Aluminium weißt als Leichtmetall eine hohe Korrosionsbeständigkeit auf. Daher ist es ideal geeignet für den Bau von Balkonen.

L

Langlebigkeit/Lebensdauer

Loggia

Besondere Balkonform, die nicht aus der Gebäudehülle hervorragt.

M

Modellvielfalt Balkon

Leeb hat bis zu 300 verschiedene Balkon-Modelle zur Auswahl. Durch die Kombination der zur Auswahl stehenden Farben, Dekore und weiteren Individualisierungsmöglichkeiten lässt sich die Anzahl der Modell-Varianten noch viel weiter steigern. So ist beinahe ein jeder Leeb-Balkon ein Unikat.

Montage

Grundsätzlich können sich Leeb-Kunden entscheiden, ob sie ihren Balkon selbst montieren oder auf unsere Montageprofis zurückgreifen möchten.

N

Niroster

Unter Niroster oder „Niro“ versteht man rostfreien (oder eben nichtrostenden) Stahl. Dieser wird gerne in Form von Stäben als Dekorelement bei Leeb-Balkonen eingesetzt. Solche Stäbe geben vielen Modellen ein noch edleres Aussehen.

P

Profile

Als Profile werden jene Aluminium-Teile bezeichnet, die die Füllung eines Balkons bilden. Diese „Alu-Latten“ können horizontal, vertikal oder schräg angebracht sein. Dadurch verleihen sie jedem Modell sein charakteristisches Aussehen.

Q

Qualität

Bei LEEB wird Qualität groß geschrieben. Zu den exklusiven Leeb-Qualitätskriterien gehören Softline-Kanten für langlebige Beschichtung, verdeckte Verschraubungen und eine stabile Eckrahmenkonstruktion. Wir sind der erste und einzige Balkonhersteller in Europa, der nach der Qualitätsnorm ISO 9001 geprüft und zertifiziert ist.

Querlatten

Als Querlatten werden Profile (in Holz oder Alu) bezeichnet, die horizontal angebracht sind. Diese Bauweise hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Balkonmodelle mit horizontalen Latten wirken moderner und gehören zu den Top-Sellern bei Leeb.

R

Rahmen

Der Rahmen hat bei vielen Modellen die Aufgabe, die Füllung „festzuhalten“.

RAL-Farben

RAL-Farben sind normierte Farben der RAL gGmbH, denen in einem Farbkatalog vierstellige Zahlen zugewiesen sind. Alu-Balkone von Leeb sind in jeder Farbe aus diesem Katalog lieferbar.

Rundum-Service

Wenn es um den Balkon geht, übernehmen wir fast alles – nur die Entscheidungen bezüglich Modell und Farbe müssen unsere Kunden schon selbst treffen. Doch auch dabei unterstützen wir sie – z.B. durch unseren Beratungs- und Fotomontage-Service. Hierbei wird der zur Auswahl stehende Balkon mithilfe eines Computerprogramms digital auf das jeweilige Haus „montiert“.

S

Select Baukastensystem

Das Select-Programm von Leeb bietet die Möglichkeit, sich seinen Balkon in einer Art Baukastensystem selbst zusammenzustellen. Dafür stehen 8 Balkon-Basismodelle zur Auswahl, die mit 22 Dekorelementen kombiniert werden können. Nähere Informationen dazu finden Sie im Kapitel „Select“.

T

Terrasse

Im Gegensatz zum Balkon fehlt der Terrasse das Merkmal der Erhöhung, d.h. eine Terrasse (vom lateinischen Wort terra = Erde, Erdboden) ist eine nicht überdachte Plattform auf Ebene des Erdgeschosses eines Hauses. Auch eine Terrasse kann mit einem Balkongeländer eingefasst sein.

U

Unterkonstruktion

Als Unterkonstruktion für Balkone kann neben einer Betonplatte auch Holz oder Aluminium verwendet werden. Diese Möglichkeiten bestehen auch beim nachträglichen Balkonanbau.

V

Veranda

Eine Veranda ist eine überdachte Terrasse und daher kein Balkon im eigentlichen Sinne. Dennoch kann eine Veranda mit einem Balkongeländer umgeben sein.

Verschraubung, verdeckte

Unter verdeckter Verschraubung verstehen wir bei Leeb, dass die Montageschrauben, die zur Befestigung des Balkons an den Eisenstehern dienen, nicht sichtbar sind. Diese Schrauben werden durch unsere Steherverblendung, den so genannten Balustern, verdeckt. Dies garantiert auch von der Innenseite eine perfekte Optik.

W

Winterfester Balkon

Leeb-Balkone sind durch ihre patentierten Oberflächen-Verfahren optimal geschützt, auch im Winter. Wer seinen Balkon dennoch extra winterfest machen möchte, kann etwaige Blumenkästen abdecken (falls diese fest verschraubt sind) oder abhängen.

X

Y

Y-Form

Die Y-Form kommt in vielen Balkon-Modellen von Leeb vor. Dieses Design lässt den Balkon verspielter wirken. Einige Modelle, die sich dieser Y-Form bedienen, sind zweifarbig angelegt. Dabei werden meist zwei Dekor-Dreiecke, die übereinander liegen und damit die Y-Form bilden, in unterschiedlichen Farben ausgeführt.

Z

Zierstreifen

Zierstreifen heben sich farblich von den sie umgebenden Teilen (Betonblende und/oder Blumenkasten) ab.